Ende September geht das Abenteuer los! Mit der „harten“ (zumindes optisch und akkustisch) Rockband THE IGNITION gehts auf eine wilde Tour quer durch China. Am Ende soll daraus eine Tourdoku werden, zwischen endlosen Meilen auf der Schiene, Hotelzimmern und Konzertbühnen. Riesige Städte, von denen kaum ein Europäer je gehört hat, in denen „Langnasen“ immer noch auffallen wie bunte Hunde im Streichelzoo. Die ein oder andere interkulturelle Begegnung dürfte die Mundwinkel anheben.

the-ignition

DIE CHINAROCKER – Hobbyband aus Ahlen tourt durchs Reich der Mitte

Daheim in Deutschland spielt THE IGNITION Konzerte in Clubs und auf Stadtfesten vor kleinem Publikum. Die vier Hartrocker aus dem Ahlener Ortsteil Tönnishäuschen (300 Einwohner) stecken viel Herzblut in ihre Musik, schreiben eigene Texte und bringen CDs raus. Zum Überleben reicht die Musik allerdings nicht, sie bleibt ein arbeitsreiches Hobby. Aber einmal im Jahr darf THE IGNITION zumindest träumen, vom großen Rockstar-Leben, denn für zwei Wochen geht’s auf Chinatour. Vor fünf Jahren lud ein deutsch-chinesischer Freund sie zum ersten Mal nach China ein und seitdem lässt das riesige Land die Band nicht mehr los. Hier spielen sie auf Festivals vor 20.000 ekstatischen Chinesen, in vollgepackten Nachtclubs und Konzerthallen. 9 Stationen mit Bandequipment quer durchs Land in 10 Tagen und das alles per Zug.